Mischung

Nach der Aufnahme muss das Mehrspur-Material gemischt werden. Aufwändige Mischungen machen wir grundsätzlich in einer zweiten Session – mit frischen Ohren. Wir mischen in der Regel direkt im Rechner, dies ermöglicht den Einsatz der Automation und natürlich von Plugins.
Analoge Schätze werden extern aus dem Siderack eingeschliffen.
Unsere Stereo-Abhören sind nach SMPTE RP 200:2002 eingemessen, somit kann bei moderater und vor allem reproduzierbarer Abhörlautstärke an einem Mix gearbeitet werden — bis auch jedes kleine Detail stimmt.

Informiert bleiben

FactSheet


  • alle Räume mit Tageslicht
  • mechanische Lüftung
  • klassische Regiescheibe
  • Zugang über Lastenfahrstuhl
  • 24/7 Betrieb möglich
  • kleine Küche mit Kühlschrank, Espressomaschine...
  • WIFI...
  Aufnahmeraum:
  • 26 qm, Tageslicht
  • Holzboden
  • variable Akustik
  • Flügel Yamaha C3
  Regie:
  • 18qm, Tageslicht, belüftet
  • Live End / Dead End
  • 2 x Dynaudio BM15A Midfield
  • 2 x RFT B3010 Nearfield
  • 2 x Fostex PM-04 Nearfield
  • Monitor Controller
  • eingemessen nach SMPTE RP 200:2002
  DAW/Rechner/Outboard:
  • DAW Steinberg Cubase/Neundo auf WIN7/64bit 12 cores
  • 2 x 40" Monitor LED/IPS Panel
  • div. Controller
  • div. Plugins
  • 24 CH Inline-Digitalpult, Presonus StudioLive 24-4-2
  • 8 CH High End Preamp, MP8 LineAudio (Schweden)
  • 8 CH Interface 96kHz/ 24 bit, M-Audio Delta 1010
  • Motu Midi Express 128 8-in/9-out MIDI interface
  • 2 CH High End Röhren Compressor, TL Audio Ivory
  • 8 CH Compressor, Kuhnle Eight-Comp
  • Diverse Patchbays (XLR, 6.3mm Klinke, NL4 und RJ45)
  Headphones:
  • Sennheiser HD 25
  • Beyer DT 770
  • Beyer DT 990
  • 8 CH Stereo Headphone Amp
  • div. Beltpacks mit Volumecontrol
Mics and DI:
  • div. Großmembranen, Kleinmembranen und Grenzflächen: Sennheiser, Beyer, Shure, RFT, Geffel, Neumann, AKG, CAD, LineAudio...
  • div. Trigger-Mics und Piezoabnehmer
  • div. Passive und Active DI-Boxen
  FactSheet Download (PDF 60kB)